Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Unsere Sprechzeiten

Sprechstunden nur über:

Rocket.Chat und Zoom

Montag bis Donnerstag von 12-14Uhr

Zoom-Link im Moodle Kurs der Fachschaft

Allgemeine Informationen

Herzlich Willkommen im Studiengang Bachelor of Science Informatik!

Um gut in das Studium starten zu können, sind hier ein paar allgemeine Informationen aufgelistet.

  • Normalerweise wird dieses Studium im Wintersemester angefangen. Deshalb wird der Stundenplan bei Wahl des Schwerpunktfaches Informatik in den ersten zwei Semestern etwas umständlicher sein. Dies ist jedoch kein Grund, sich abschrecken zu lassen. Es ist sehr gut möglich, das Studium im Sommersemester zu beginnen und in Regelstudienzeit zu schaffen.
  • Viele Module werden nur einmal im Jahr angeboten, weswegen ihr euren Studienverlauf stets im Auge haben solltet. Bitte verschafft euch spätestens im Verlauf des nächsten Wintersemesters einen Überblick darüber, welche Module in welchem Semester angeboten werden. Zu jeder Veranstaltung werden immer zwei Prüfungstermine angeboten. Wird das Modul nur einmal jährlich angeboten, so gibt es in der Regel einen Prüfungstermin im selben Semester und einen Prüfungstermin im darauffolgenden Semester.
  • Solltet ihr Wiederholungsbedarf im mathematischen Grundlagenwissen haben, so könnt ihr mit Hilfe des Online Mathematik Brückenkurses OMB+ die Wissenslücken selbstständig schließen. Der Link zu der Plattform lautet: https://www.ombplus.de/ombplus/public/index.html
  • Solltet ihr in den Modulen Mathematik A, Mathematik B, Grundlagen der Mathematik, Lineare Algebra I & II, Analysis I & II oder Stochastik Probleme haben, so könnt ihr euch wochentags von 10-16 Uhr an die Mathewerkstatt wenden. Aufgrund der Corona-Krise hat die Mathewerkstatt auch ein digitales Angebot errichtet. Weitere Informationen erhaltet ihr im Moodle-Kurs der Mathewerkstatt, der über den folgenden Link zu einsehbar ist: https://moodle.uni-wuppertal.de/course/view.php?id=13182


Im Bachelor of Science Informatik muss ein Anwendungsfach gewählt werden. Dabei kann aus den Anwendungsfächern

  • Mathematik
  • Elektrotechnik
  • Physik
  • Wirtschaftswissenschaften

gewählt werden. Im Fall des Anwendungsfachs Mathematik fallen einige Grundlagenmodule weg (Mathematik A, Mathematik B, Mathematik für Informatiker I, Mathematik für Informatiker II) und werden durch die Module Grundlagen der Mathematik, Analysis I \& II und Lineare Algebra I & II ersetzt. Dadurch unterscheidet sich der exemplarische Studienverlaufsplan in diesem Anwendungsfach deutlich von den anderen. Deswegen werden wir die näheren Informationen in zwei Fällen thematisieren:

  • Bachelor Informatik mit Anwendungsfach Mathematik
  • Bachelor Informatik mit Anwendungsfach Elektrotechnik, Physik oder Wirtschaftswissenschaften

Dabei handelt es sich in den darin enthaltenden Musterstundenplänen und Studienverlaufsplänen lediglich um ein beispielhaftes Muster! Ihr seid in keiner Weise dazu verpflichtet, die Module in dieser Reihenfolge zu belegen.


 

 

Anwendungsfach Mathematik

Veranstaltungen im ersten Semester

 Musterstundenplan

 

Im obigen Stundenplan fehlen für alle Vorlesungen die Übungsgruppen sowie Tutorien.

Die Termine dazu und der Anmeldevorgang werden in den jeweiligen Vorlesungen besprochen.

Die Teilnahme an den Übungsgruppen wird ausdrücklich empfohlen, da durch sie die Zulassung zur Klausur erworben wird.

Tutorien sind dazu da, um offene Fragen und Probleme zur jeweiligen Vorlesung zu besprechen. Sie sind keine Pflicht, aber zu empfehlen.


Hinweis: In manchen Tutorien werden neben Fragen und Problemen auch mögliche Lösungen der jeweiligen Übungsblätter besprochen.


 

 

Anwendungsfach Elektrotechnik, Physik oder Wirtschaftswissenschaften

Veranstaltungen im ersten Semester

  • Einführung in die Informatik und Programmierung (Info 1, 9 Leistungspunkte)

  • Grundzüge der technischen Informatik (GdtI, 5 Leistungspunkte)

  • Mathematik B (Mathe B, 9 Leistungspunkte)

    • Dozent: Dr. Christian Wyss, wyss{at}math.uni-wuppertal.de
    • Moodle-Kurs: https://moodle.uni-wuppertal.de/enrol/index.php?id=19898
    • Die Veranstaltung besteht aus einer Vorlesung, die dreimal die Woche stattfindet und einer Übung. Die Abgabe der Übungsblätter ist keine Pflicht, es können aber Bonuspunkte für die Klausur gesammelt werden.
    • Voraussetzungen für diese Veranstaltungen sind gute Kenntnisse im Differenzieren und Integrieren. Diese Themen sind eigentlich Inhalt der Veranstaltung Mathematik A, jedoch sind Kenntnisse aus der Schulmathematik auch ausreichend. Sollte die Schulmathematik bei euch schon etwas weniger präsent sein, ist es zu empfehlen, erst im folgenden Semester mit Mathematik A zu starten und stattdessen Mathematik B im dritten Semester zu belegen. Zum Ausgleich könnt ihr im ersten Semester in eurem anderen Schwerpunktfach mehr Fächer belegen. Solltet ihr statt Mathematik B ein Informatik-Modul belegen wollen, sprecht uns gerne an und wir beraten euch dazu.

  • Mathematik für Informatik I (Mathe f. Info 1, 6 Leistungspunkte)

Laut Prüfungsordnung gilt für die jeweiligen Anwendungsfächer

  • Elektrotechnik: Der Prüfungsordnung sind keine Pflichtmodule für dieses Anwendungsfach zu entnehmen. Ihr solltet damit eine freie Auswahl zwischen den in der Prüfungsordnung aufgelisteten Modulen haben.
  • Physik: Die Module "Klassische Mechanik und Wärmelehre" , sowie "Elektrizität, Wellen und Optik" müssen belegt werden.
  • Wirtschaftswissenschaften: Die Module "Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre I" und "Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre II" müssen belegt werden.

Musterstundenplan

 

Im obigen Stundenplan fehlen für alle Vorlesungen die Übungsgruppen sowie Tutorien.

Die Termine dazu und der Anmeldevorgang werden in den jeweiligen Vorlesungen besprochen.

Die Teilnahme an den Übungsgruppen wird ausdrücklich empfohlen, da durch sie die Zulassung zur Klausur erworben wird.

Tutorien sind dazu da, um offene Fragen und Probleme zur jeweiligen Vorlesung zu besprechen. Sie sind keine Pflicht, aber zu empfehlen.


Hinweis: In manchen Tutorien werden neben Fragen und Problemen auch mögliche Lösungen der jeweiligen Übungsblätter besprochen.


 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Matthias Bolten